Nachhaltig Heiraten

nachhaltig heiraten

Nicht nur bei Essen und Getränken können Sie Ihr ökologisches Bewusstsein unter Beweis stellen.

Green Wedding

Ökologisches Bewusstsein auch bei der Hochzeit

Nachhaltigkeit ist längst mehr als ein Trend und findet sich in nahezu allen Lebensbereichen in Form von ausgewogenem Ressourceneinsatz und umweltbewusstem Einkauf statt. Auch der Bereich der Hochzeitsvorbereitung bietet hierbei vielfältige Möglichkeiten, ohne Verzicht auf Genuss, Spaß und edlem Ambiente ein nachhaltiges Hochzeitsfest zu feiern. Unter der Bezeichnung „Green Wedding“ für die Hochzeit zu einem unvergesslichen Erlebnis – auch unter ökologischen Gesichtspunkten.

Die kleinen Unterschiede für die große Wirkung

Der wesentliche Unterschied zwischen der klassischen Hochzeitsausrichtung und der nachhaltigen Hochzeit liegt in der bewussten Auseinandersetzung mit den Materialien, die bei der Hochzeit zum Einsatz kommen. Schon kleine Veränderungen in der Planung können dabei große Unterschiede machen und ohne Entbehrungen oder nennenswerte Mehrkosten ökologisch umgesetzt werden. Dies gilt für das Essen, die Hochzeitsmode und die Location ebenso wie für die vielfältigen Besonderheiten, die eine Hochzeit zu einem unvergesslichen Fest werden lassen.

Saisonale und faire Kost von regionalen Anbietern

Beim Essen liegen die Schwerpunkte dabei sicherlich auf saisonalen, regionalen und fair gehandelten Lebensmitteln sowie Bio-Produkten. Heimische Fisch- und Fleisch-Spezialitäten bieten sich dabei ebenso an wie die Auswahl vegetarischer oder veganer Speisen.

Auch immer mehr Caterer und Restaurants bieten hierzu spezielle Angebote an, die auf der Hochzeit als wahrer Gaumenschmaus in Menü und auf dem Buffet brillieren. Fragen Sie hierzu bei nahegelegenen Reformhäusern oder Bio-Händlern nach, ob diese vielleicht sogar mit der örtlichen Gastronomie zusammen arbeiten oder ob sie entsprechende Dienstleister für Ihre Hochzeitsfeier empfehlen können.

Nachhaltige Brautkleidung aus fair-gehandelten Stoffen

Die Kleidung der Brautleute kann aus fair gehandelten Stoffen gefertigt sein, die sich gleichzeitig in hoher Qualität zeigen. In diesem Bereich bieten sich heute ebenso wie in der klassischen Brautmode Seide, Satin und modische Baumwollstoffe in feinster Verarbeitung an, die in Zusammenarbeit mit einer regionalen Schneiderin individuell auf die Braut zugeschnitten werden kann. Doch natürlich führen auch viele Brautgeschäfte und Herrenausstatter heute modische Modelle, die aus nachhaltigen Stoffen produziert wurden.

Die Investition in den gegebenenfalls höheren Preis lohnt sich auch über den vergleichbar hohen Wiederverkaufswert, der dem nachhaltigen Hochzeitsoutfit ein sicherlich effektives Alleinstellungsmerkmal bietet.

Kurze Wege: Zeitsparend und umweltschonend

Einer der wichtigsten Aspekte im Umweltschutz ist der ökologische Fußabdruck, der durch Mobilität entsteht. Die Trauung in Standesamt oder Kirche ist in einer Stadt, die nachfolgende Feier 50km weiter? Dies sorgt nicht nur für eine Verschlechterung der Klimabilanz Ihrer Hochzeit, sondern auch für lange Fahrtwege, deren zeitlicher Rahmen zu lasten der Hochzeitsfeier geht. Wählen Sie die wichtigen Locations nahe beieinander und bevorzugen Sie regionale Hochzeitsdienstleister mit kurzen Wegen zum Einsatzort.

Und erkundigen Sie sich auch bei der Hochzeitslocation nach organisatorischen Veränderungsoptionen: Vielleicht müssen Sie ja gar nicht mit allen Gästen zum Standesamt fahren, sondern können den Standesbeamten bei der edlen Festlocation vor Ort zu Ihrer Trauung begrüßen.

Natürliche Eleganz für das Ambiente der Hochzeitslocation

Tischwäsche aus Bio-Baumwolle statt Papiertischdecken und Billig-Stoffen sorgen hingegen im Ambiente für stilvolle Wirkung. Die Tischdeko kann aus Naturmaterialien oder recycelten Rohstoffen bestehen: Wie wäre es beispielsweise mit laubverzierten Teelichtgläsern im Herbst oder Wiesenblumen im sommerlichen Tischgesteck? Doch auch die klassischen Tischblumen lassen sich meist ökologisch umsetzen: Rosen aus dem eigenen Garten können dabei ebenso zum Einsatz kommen wie Blumen aus einer nachhaltig wirtschaftenden Blumenhandlung.

Das Beste kommt zum Schluss…

Auch die Hochzeitsreise kann nachhaltig und unter ökologischen Gesichtspunkten ausgewählt werden, ohne an Exklusivität zu verlieren. Weltweit bieten sich traumhafte Hotels an, die hohe Ansprüche an Biostandards und nachhaltiger Unternehmensführung legen. Soll es dann dennoch unbedingt ein karibisches Ziel sein oder lässt sich der Traum von der Hochzeitsreise an den Strand nicht auch in europäischen Gefilden umsetzen? Denn vielleicht lässt sich über das nähere Ziel nicht nur ein ebenso schöner Urlaub umsetzen, sondern durch das gesparte Geld eine höhere Klassifizierung für mehr Luxus nach der Hochzeit buchen.